Stromaggregate für das Wohnmobil

Besitzer von Wohnmobilen kennen die Situation sicher, in der man auf einer Tour ist und das Wetter über einen längeren Zeitpunkt eher schlecht als recht daher kommt. Die auf dem Wohnmobil angebrachte Solaranlage kann in solch einen Fall oftmals nicht ausreichend Strom generieren, so dass auf eine Alternative Stromquelle ausgewichen werden muss. Die Lösung für dieses Problem ist in vielen Fällen der Einsatz eines Stromaggregats das im Wohnmobil mitgeführt wird.

Vor und Nachteile für den Einsatz eines Stromaggregat im Wohnmobil

Stromaggregate für das Wohnmobil gibt es in verschiedenen Varianten. Diese kann man grob in zwei Kategorien einteilen. Zum einen gibt es kleine, leichte Generatoren die mobil eingesetzt werden können und zum anderen Aggregate die fest in das Wohnmobil installiert werden. Entscheidet man sich für ein mobiles Gerät, hat das den Vorteil, dass das Stromaggregat auch ortunabhängig genutzt werden kann. Aber auch fest installierte Variante bieten ihre Vorteile. Die Pro und Contras schauen wir uns folgend einmal genauer an.

Fest installierte Stromaggregate:

Vorteile:

  • Das Aggregat kann komfortabel über einen Schalter im Wohnmobil gestartet werden
  • Es kann ein größerer Tank installiert werden
  • Wird das Aggregat Dieselbetrieben, kann der Fahrzeugtank des Wohnmobils hinzugezogen werden.
  • Höhere Leistung als bei einem mobilen Gerät möglich.

Nachteile:

  • Hohes Zusatzgewicht für das Fahrzeug
  • Je nach Modell doch recht laut
  • Recht hohe Anschaffungskosten

Gesonderter Fall des Gasgenerator Gasperini.

Das Gasbetriebene Stromaggregat Gasperini liefert dem Wohnmobil-Besitzer durch seinen Zweitaktmotor eine 12V Ausgangsspannung. Durch den Einsatz des Gasperini muss der Auspuff des Wohnmobils allerdings nach einer bestimmenden Betriebsstundenanzahl ausgetauscht werden, wodurch weitere Kosten anfallen.

Fazit

Nach unserem Fazit überwiegen die Vorteile eines fest installierten Stromaggregat in einem Wohnmobil nicht, so dass man nicht zwingend auf diese Variante zurückgreifen sollte. Die Geräte sind oft sehr laut, wiegen eine Menge. Dadurch, dass das Aggregat direkt unter dem Wohnmobil installiert wird, sind die Geräusche auch stark wahrnehmbar. Weiteres werden die Vibrationen, die im laufenden Betrieb entstehen, auf das Wohnmobil übertragen.

Mobile  Stromaggregate:

Vorteile:

  • Die meisten Modelle sind klein und recht leicht
  • Dadurch ortsunabhängig und auch außerhalb des Wohnmobils einsetzbar
  • Günstiger in der Anschaffung

Nachteile:

  • Kleinerer Tank

Die Vorteile eines mobilen Stromaggregats überwiegen. Sie sind preiswerter und können auch außerhalb des Wohnmobils benutzt werden. Man ist somit wesentlich flexibel was die Einsatzmöglichkeiten angeht. Und selbst wenn das Aggregat für den Einsatz im Wohnmobil gebraucht wird, kann man es etliche Meter vom Wagen entfernt aufstellen und den Strom Mithilfe eines Verlängerung Kabels in das Wohnmobil leiten. Das hat den Vorteil, dass man nicht mehr von dem Betriebslärm gestört wird. Ein weiterer Großer Pluspunkt ist sicherlich der Anschaffungspreis der je nach Modell bei lediglich ca. 20% eines fest installierten Stromerzeugers liegt.

Günstigster Stromerzeuger

Stromaggregate gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Die meisten dieser Modelle werden in China hergestellt, nach Deutschland exportiert und hier für teures Geld verkauft. Es gibt aber auch Modelle die im Preis-Leistungs-Verhältnis keine schlechte Figur machen und die man sich durchaus in das Wohnmobil stellen kann. Dazu gehört unter anderem der Güde GSE950 Stromerzeuger. Dieser ist zwar nicht mit hochwertigen Modellen von beispielsweise Honda gleichzusetzen, diese kosten allerdings auch ein Vielfaches mehr.

Güde GSE950 Stromerzeuger

Wer für sein Wohnmobil ein kleines handliches Stromaggregat sucht und dabei nicht viel mehr als 500 Watt Leistung benötigt ist mit dem Güde GSE 950 gut beraten.

Kaufen kann man das Modell in den meisten Baumärkten oder im Internet. Mit knapp etwas mehr als 100 Euro gehört er zu den günstigsten Modellen. Daher sollte man auch nicht zu viel erwarten. Das Stromaggregat ist relativ simpel aufgebaut, was den Vorteil hat, dass nicht wirklich etwas kaputt gehen kann. Sollte doch einmal ein Defekt vorliegen ist der Neukauf verschmerzbar. Wobei man nun keine Angst haben muss, dass das Gerät jederzeit einen Defekt aufweist. In einschlägigen Foren berichten Wohnmobil und Stromaggregat Besitzer, dass sie den Güde schon seit etlichen Jahren und mit mehreren hundert Betriebsstunden nutzen.

Technische Daten

Einsatzbereich Camping, Wohnmobil, Freizeit- und Gartenbereich
Generator Synchron
Bauform 1 Zylinder/2-Takt-Motor, luftgekühlt
Anschlüsse 1x 230 Volt-Steckdose
Tankinhalt ca. 4 Liter
Verbrauch ca. 0,7 l/Std.
Generatordauerleistung 650 Watt
max. Leistung 750 Watt
Schutzklasse I
Schutzart IP 23
Gewicht ca. 20 kg
Leistung des Verbrennungsmotor 1,1KW/1,5PS/63ccm
Lieferumfang mit Tragegriff und Gummistandfüßen
Lärmwertangabe LWA 73 dB

Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.